Konzepte und Planung für den Umweltverbund

ÖPNV-Liniennetzpläne

Der Liniennetzplan stellt die Linienwege von Bus- und Bahnverbindungen dar. Die Pläne werden in Gesamtnetz-, Kreisnetz-, Stadtnetz-, Schnellbahn-, Nachtnetzverkehrspläne eingeteilt.

Es gibt zwei grundlegende Unterschiede in der Darstellung mit Vor- und Nachteilen.

Topografische Netzpläne

stellen den Linienweg geografisch dar, diese Pläne enthalten weitere Informationen wie die Bebauung, Gewässer und landschaftliche Besonderheiten. Meist werden auch touristische Ziele und öffentliche Gebäude mit in den Plan aufgenommen. Nachteil ist die Fülle von Informationen und die Größe des Ausdrucks.


Märkische Verkehrsgesellschaft - Liniennetzplan (MVG)

Schematische (topologische) Netzpläne

stellen die Linienwege ohne korrekte Lage dar. Sie sind übersichtlicher wobei die Linien in verschiedenen Farben dargestellt werden können. Nachteil ist, dass sich nicht die genauen Entfernungen vom Start zum Ziel erkennen lassen."


Lennestadt - Liniennetzplan (ZWS)

In beiden Plänen können die Tarifzonen und die Häufigkeit der Bedienung dargestellt werden.